Gleich vor unserer Haustüre:

Der Schwarzpark für das Publikum geöffnet

Hirsche als bekanntestes Merkmal

Der Schwarzpark ist eine grüne Insel von der Dimension des Schützenmattparks und befindet sich zwischen den Quartieren Gellert und Lehenmatt entlang des ehemaligen Gewerbekanals St. Alban-Teich. Bekanntestes Merkmal des Parks ist ein grosser Hirschbestand, der vom Personal des Tierparks "Lange Erlen" betreut und von Zeit zu Zeit auch (durch Abschüsse) dezimiert wird, was auch schon zu tierfreundlichen Emotionen Anlass gab. Die Stadtgärtnerei hat sich nun entschlossen, die beliebten Hirsche nicht aus dem Park zu verbannen, und Fachleute der "Langen Erlen" werden auch weiterhin ihres Amtes walten.

Erschlossen wird der Schwarzpark mit zwei Zugängen von der Gellertstrasse - einer davon bereits bestehend - und zwei neuen Fussgängerbrücken über den St. Alban-Teich, der eine beim Kastanienweg, der andere beim Hechtweg. Herzstück der Öffnung ist ein neu zu schaffender Promenadenweg entlang der Kastanienallee oberhalb des St. Alban-Teichs. Dafür wird die Einzäunung des Hirschparks zurückversetzt, was zu einer Flächenreduktion führt. Der neue Fussweg ist nicht als Rundweg angelegt, damit die Hirsche ein Rückzugsgebiet im westlichen Teil des Parks in Richtung Autobahn A2 behalten. Beim Gärtnerhaus auf der anderen Seite grünen Oase wird ein Kinderspielplatz eingerichtet.

Bewegte Vergangenheit

Der Schwarzpark, benannt nach den früheren Besitzern, hat eine bewegte Planungsgeschichte hinter sich. Die Eigentümerin verkaufte ihn 1987 an private Investoren, nachdem der Kanton auf ein Verkaufsangebot mit der Bedingung, das Areal frei zu erhalten, nicht eingetreten war. 1996 musste der Staat den Park für teures Geld doch noch kaufen, nachdem ein Bebauungsprojekt in der Volksabstimmung gescheitert und eine Volksinitiative "für die Grünerhaltung des Schwarzparks" gutgeheissen worden war. Als Kompromiss wurden an den Parkrändern, an der Gellertstrasse und der Redingstrasse, zwei Wohnblöcke erstellt. 

Madeleine Bloch
madeleine@juerg-bloch.ch

Jürg Bloch
juerg@juerg-bloch.ch

powered by

Auswahl meiner Bilder auf: